druckkopf

  Impressum    Datenschutzerklärung  

Die Osteopathie



Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Behandlungsmethode, welche von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828–1917) entwickelt wurde.

Dem Konzept von A.T. Still liegt die Annahme zugrunde, dass der Körper alle lebensnotwendigen Funktionen in ständiger Wechselwirkung aufeinander abstimmt und zwar zum einen in Bezug auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit und zum anderen auf die Eigenbewegung der Gewebe, der einzelnen Körperteile sowie des Organsystems im Zusammenspiel.

Wird beispielsweise – so die Annahme der Osteopathie – die Bewegungsmöglichkeit einer Körperstruktur eingeschränkt, so kann das deren gesunde Funktion beeinträchtigen und in der Folge zu Störungen und Beschwerden führen.

Die Bedeutung der Osteopathie liegt im Auffinden und Behandeln von Bewegungs- und Funktionsstörungen. Das Auffinden einer solchen Störung – auch Dysfunktion – genannt, setzt langes und intensives Training des Tastvermögens des Therapeuten voraus.

Bei der Behandlung bedient sich der Therapeut diverser, eigens entwickelter osteopathischer Techniken. Dabei hat der Therapeut immer den Menschen in seiner Gesamtheit im Blick.

Osteopathie ist nicht auf ein bestimmtes Krankheitsbild fixiert. Deshalb finden Sie auf dieser Homepage – auch aus rechtlichen Gründen – keine Krankheitsbilder und Indikationen aufgelistet.

Sprechen Sie mich doch einfach mit Ihrer gesundheitlichen Problematik an, um zu erfahren, ob eine osteopathische Behandlung auch bei Ihnen angezeigt sein könnte.

Ich freue mich auf Ihren Anruf !




#firma#
#str# - #plz# #ort# -Tel. #tel#.